Gesund abnehmen - ohne Yoyo-Effekt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesund Abnehmen

Dieses Thema bewegt die Welt. Nun gibt es aber unterschiedliche Gründe um sein Gewicht zu reduzieren. Will man sein Gewicht verringern weil der Arzt dazu rät oder ist man mit seiner Figur unzufrieden? Auf jeden Fall ist weltweit ein Heer von Schreibern auserkoren diesen Menschen zu helfen. Durch Trainingsprogramme, Nahrungsergänzungen, Diäten über mehrere Wochen etc. gibt es jede Woche neue Artikel.


Kann ich abnehmen ohne dass mich der gefürchteten JoJo-Effekt im Anschluss heimsucht?
Ja, bei einem gesunden Menschen ohne Einschränkung!

Es ist nicht einfach aber wer bekommt schon eine gute Figur geschenkt?
Der Schlüssel zum Erfolg liegt bei Ihnen!

Ihr Wille und Ihre Disziplin!

Ein Gewichtsverlust ist durch die meisten Diäten möglich.

Leider wird in aller Regel kein Fett sondern Muskelmasse und Wasser abgebaut.

Muskeln müssen geschützt und/oder aufgebaut werden weil sie die einzigen Brennöfen (Myofibrillen) beinhalten, die Fett verbrennen. Je mehr Muskeln ein Mensch hat desto mehr Kraftwerke stehen zur Fettverbrennung bereit. Umgekehrt, je mehr Muskeln ich verliere desto weniger Fett kann verbrannt werden.

Wenn Sie während einer Diät Ihre Muskelmasse und dadurch Ihre Fettverbrennungsöfen abbauen, schaffen Sie die besten Voraussetzungen für den JoJo-Effekt.

  1.   Stellen Sie Ihre Ernährung um!
  2.   Eiweißreich und Kohlenhydratarm
  3.   Trainieren Sie regelmäßig, entsprechend Ihrer Möglichkeiten!
  4.   Sinnvolle Nahrungsergänzungen sind CLA, L-Carnitin und Eiweiß-Shakes
     

YoYo Effekt beim Abnehmen

Kaum jemand schafft es heute, den leckeren Pizzen im Supermarkt oder dem kleinen Snack auf der Straße zu widerstehen. Der Alltag ist geprägt von unendlich vielen Angeboten von Lebensmitteln. Die wöchentlichen Sonderangebote, die im Briefkasten liegen, verleiten ebenso, fertige Nahrung zu kaufen, aber vor allem zu viel. Schlussendlich wirken die überdimensional großen Einkaufswagen beinahe leer, wenn nur notwendiges Obst und Gemüse, Fleisch und Brot darin liegen. Schnell noch eine Packung Eis für die Familie - und schon landen ein weiteres Mal viele Kalorien im Kühlschrank, die bei einem erneuten Diätversuch wieder hart abgearbeitet werden müssen.

Der falsche Weg führt nie ans Ziel

Wenn der Frust die Grenze überschreitet, greifen viele Menschen mit Übergewicht zu drastischen Mitteln um ihr Gewicht zu reduzieren. Noch immer sind es oft Hungerkuren, an denen über den Tag verteilt kaum etwas gegessen wird außer einem Apfel und ein paar Möhrenstückchen. Spätestens am Nachmittag entwickelt sich der Appetit auf etwas Süßes, einen Cappuccino oder Latte macchiato. Doch die kalorienhaltigen Getränke sind nicht die langfristige Lösung während der augenscheinlichen Diät.

Das Auf und Ab auf der Waage spiegelt das Essverhalten wieder

Der Grund für den ungeliebten Yoyo Effekt liegt darin, dass nach einer Diät und den verlorenen Kilos das ursprüngliche Essverhalten wieder aufgenommen wird. Wer seine Ernährung nur kurzfristig umstellt und danach wieder in sein altes Essverhalten zurückfällt, wird auch die Kilos wieder auf der Waage finden. Meist kommt erschwerend hinzu, dass Betroffene zu wenig trinken oder die falschen Getränke bevorzugen. Säfte sind köstlich, doch oft mit Zucker versetzt und beinhalten viele versteckte Kalorien. Darüber hinaus wird Durst wird sehr häufig als Hungersignal missverstanden. Und so wird ein weiteres Brot gegessen statt einem Glas Wasser getrunken.

Der Weg aus der Yoyo Falle heraus

Wer langfristig abnehmen und vor allem sein Gewicht halten möchte, muss sein Essverhalten ändern. Schweres Essen am Abend sollte vermieden werden. Günstig ist, die Hauptmahlzeit am Mittag einzunehmen. Ebenfalls positiv wirkt sich ein Tag in der Woche auf, an dem nur frisch gepresste Säfte, Wasser und pürierte und wenig gewürzte Gemüsebrühen getrunken werden. Solche Diättage reinigen den Darm, kurbeln den Fettstoffwechsel an und neutralisieren vor allem auch die Geschmacksnerven. Denn das Salz stark gewürzter Speisen bindet das Wasser im Körper und ist eine weitere Ursache für Übergewicht.

Endlich mein Gewicht!

Nur die langfristige Änderung des Essverhaltens ist der Ausweg vom Yoyo Effekt. Gerade Menschen, die die Altersgrenze von 40 Jahren erreicht haben, sollten in der zweiten Lebenshälfte eine reduzierte Kalorienmenge täglich zu sich nehmen. Regelmäßige Bewegung und ein Ernährungsplan zum abnehmen fördert den Stoffwechsel um das gewünschte Gewicht zu halten. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel z.B. LYNE von Berry.En in Gelform helfen dabei!

 Berry.En LYNÉ™

CLA und L-Carnitin ist ihr Gewichtsmanagement